Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Details entnehmen Sie hier.

Hygienisch sauber

Im beruflichen Alltag erfahren derzeit viele Berufsleute die Einschränkungen, um die Kontaktmöglichkeiten mit dem COVID-19 Virus effektiv einzudämmen. Trotz Krisenmodus und Kurzarbeit in der Industrie, in Wirtschaft und Werkstätten muss weiter gearbeitet und produziert werden. Um Versorgungssicherheit und Betriebsfähigkeit zu sichern, müssen Werkzeuge, Maschinen und Produktionsanlangen sauber gehalten werden. Bei der Suche nach der hygienisch zuverlässigsten Reinigungsmethode stellt sich dem Anwender die Frage, welches der richtige Weg ist: die Benutzung von Papier, Putzlappen oder doch eher ein zertifiziertes MEWA Putztuch, für ein Maximum an Textilhygiene? Hier hilft das Expertenwissen des Textildienstleisters.

Optimiertes Wäschehandling deaktiviert Viren

Der Geschäftsführer von MEWA Service AG Schweiz, George Lazar gibt eine klare Antwort: «Jedes Putztuch durchläuft eine mehrstufige Qualitätskontrolle. In den Waschstrassen von MEWA werden die Putztücher bei Temperaturen von 90°C für mindestens 15 Minuten gewaschen. Alle Keime werden dabei vollständig entfernt, somit ist eine Ansteckung über bei MEWA gewaschene Putztücher nicht möglich. Unser Hygienemanagement gewährleistet die mikrobiologische Unbedenklichkeit der bei uns gewaschenen und ausgelieferten Textilien und dies nicht nur in Zeiten von Corona. Für die Abholung und Auslieferung der Textilien und Putztücher gelten bei MEWA ebenfalls detaillierte Vorgaben, um Übertragungen auszuschliessen».


Das Putztuch-Mehrwegsystem nachhaltig und sauber

Mehrweg-Putztücher sind daher auch im Hightech-Zeitalter unentbehrlich. Seit 112 Jahre bietet MEWA ein bis ins Detail durchdachtes Putztuchsystem für Industrie, Autowerkstätten und Handwerksbetriebe an. MEWA übernimmt die komplette Prozesskette von Holen, Waschen, Pflegen und wieder Bringen: Die sauberen Putztücher werden den Kunden im verschlossenen Container SaCon® angeliefert, die verschmutzen Tücher durch die Servicefahrer zurück in die Betriebe von MEWA gebracht und gewaschen, bevor sie den Kunden wieder zur Verfügung gestellt werden.



Der optimierte Workflow nützt dem Unternehmen als auch der Umwelt. Er vermindert die Abfallmenge und den Wasserverbrauch, den textile Tücher gegenüber Papier oder Zellulosetüchern einsparen. Praktische Zusatznutzen des MEWA Putztuchsystems: ein minimierter Zeitaufwand für Beschaffung, Lagerhaltung und Logistik, keine Kapitalbindung dafür jedoch Kostentransparenz.