Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Details entnehmen Sie hier.

WEBEREI_x_MG_0065.tif

Wir setzen (auf) Standards

... nicht nur am Weltnormentag

Wir setzen (auf) Standards

Am 14. Oktober war Weltnormentag. Die Organization for Standardization „ISO“, die seit 1947 offiziell tätig ist, erinnert damit an die Bedeutung internationaler Industrienormen. Ohne Normen wäre es schwer, Qualität und Sicherheit zu messen und zu vergleichen.

MEWA setzte schon zwei Jahrzehnte vor der Schaffung der ISO-Normen zukunftsweisende Standards. Diese innovativen Eigenentwicklungen trugen dann auch dazu bei, dass sich die ISO-Normen durchsetzen konnten. Qualitäts- und Sicherheitsstandards haben für uns nach wie vor hohe Priorität.

Hier eine kleine Geschichte unserer Zertifizierungen:

  • Seit 1992: europaweite Zertifizierung nach ISO 9001 für das Berufskleidungssystem. Dieser Standard im Total-Quality-Management garantiert gleichbleibend hohe Qualitätsstandards in allen MEWA Betrieben.
  • 1997: Zertifizierung nach ISO 14001 für den Bereich Maschinenputztuch.
    Wir haben das internationale Umweltzertifikat als erstes Unternehmen unserer Branche erhalten und seither durchgängig rezertifiziert.
  • 2000: MEWA legte die Grundlage für die spätere europäische Hygienenorm EN 14065: durch die Entwicklung des RABC-Systems für Textil-Servicebetriebe.
  • 2002: Auf Initiative von MEWA wurde die ISO-Norm 15797 und später die Norm 30023 für industriell waschbare Berufskleidungen eingeführt.
  • Seit 2016: Zertifizierung nach ISO 50001 (Energiemanagement). Damit verpflichten wir uns u. a. einen Energieplanungsprozess aufzusetzen, Energieziele und Aktionspläne aufzustellen und die Energieströme im Unternehmen detailliert zu erfassen.